Dattel Brownies

10/02/2014

Heute möchte ich euch meine liebsten selbstgemachten Brownies vorstellen. Das Besondere an ihnen ist, dass sie ganz ohne Zucker und Mehl auskommen. Die Süße stammt allein aus den Datteln. Natürlich haben sie nicht diese luftig-leichte Kuchenkonsistenz, sondern sind eher teigig, cremig und nass (seltsame Wortwahl ;D ), so wie ein Brownie meiner Meinung nach sein muss. Für die Zubereitung brauche ich ca. 2 Minuten. Ja - 2 Minuten! Mehr nicht. Wahnsinn diese Brownies!









Zutaten:

- eine Tüte Datteln entsteint (250 g)
- eine Tüte Mandeln bzw. gemahlene Mandeln (250g)
- Kakao (Menge nach Geschmack, ca. 5 EL)
- nach Bedarf Wasser

Das gute ist, man kann wirklich NICHTS falsch machen.

Anleitung

1. Datteln pürieren (Mixer oder Pürierstab) und in eine Schüssel geben
2. Gemahlene Mandeln hinzufügen
3. Kakaopulver (ohne Zucker natürlich) je nach Geschmack zu der Masse hinzugeben und verrühren
4. So lange verrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. An einigen Tagen mag ich das ganze richtig fest und gebe einfach mehr Kakao hinzu. Wenn ich einen weicheren Teig möchte, dann füge ich noch etwas 2 -3 EL Wasser hinzu.
5. Wahlweise kann man noch Vanille oder Zimt hinzugeben.
6. Das Ganze mit Kokosflocken, Amaranthpops oder mit gehackten Mandeln bestreuen.
In letzter Zeit esse ich das super gerne mit leicht salziger Erdnussbutter. Ein Traum :3

Man kann aus der Masse aber auch (in meinem Fall eher unförmige ^^) Pralinen machen, indem man die Brownies zu kleinen Kugeln formt und in Kokosflocken, Mandelns oder Amaranthpops wälzt.


Ich finde, dass diese Schokoladen-Masse eine gute Alternative zu normalen Süßigkeiten ist und auch viel kreativen Spielraum lässt um daraus Kuchen, Torten, Kekse usw. zu machen. Die einfach Kombi Datteln und Mandeln funktioniert einfach immer. Zudem ist die Masse vegan, glutenfrei, roh und hat viele Vitamine, die normale Süßigkeiten meistens nicht mehr haben.

Das könnte dich auch interessieren...

0 Kommentare