Sonntags DIY - Geschenkverpackung für Süßigkeiten & co.

11/30/2014

Ich weiß nicht, ob man das langsam merkt: ich experimentiere wirklich gerne mir Süßigkeiten. :D
Meine Mitbewohner und Freunde müssen regelmäßig von meinen Kreationen kosten - ob sie wollen oder nicht. :D Zum Glück klappen auch die meisten Experimente, die ich mache (abgesehen von einem Zucchinikuchen, den ich mal gebacken habe...). Dieses Jahr verschenke ich auch ein paar der Süßigkeiten an meine Eltern und Freunde und wollte die natürlich in einer relativ schönen, aber simplen Verpackung...verpacken (Verpackung verpacken?^^). Hier seht ihr jetzt das Endergebnis und falls ihr das ganze nachbasteln wollt, gibt es auch eine Mini-Anleitung. :D

Ja, und wieso nicht so tun, als hätte man einen eigenen Süßigkeitenladen? Man soll ja immer nach den Sternen greifen, oder so. Meine WG-Küche wurde nun einfach mal geupgradet zur Chocolaterie. :D
Zuerst wollte ich eigentlich eine richtige Pralinenschachtel basteln, aber als ich diese Papiertüten im Bastelladen gesehen habe, da hatte ich eine Vision. Und plötzlich saß ich schon am Schreibtisch und bastelte Wimpel und schnitt buntes Klebeband zurecht. So schnell kann es gehen.

Ihr braucht buntes Klebeband a.k.a. Washi tape, eine Baumwollkordel, buntes Papier, Papiertüten und eine Idee, was ihr auf die Tüten schreiben wollt.

Insgesamt müsst ihr 4 Löcher in die Papiertüte schneiden. Dann die Kordel durchfädeln und ein paar Rauten ausschneiden, die ihr an die Kordel klebt. Ich habe einfach ein Blatt gefalten und dann ein Dreieck herausgeschnitten. Somit konnte ich sie ganz einfach an der Kordel befestigen.


Auf der anderen Seite mach ihr einfach einen Knoten und eine hübsche Schleife. Die Pralinen habe ich dann noch in eine kleine durchsichtige Frischhaltetüte verpackt und diese dann in die Papiertüte gelegt.
Als letztes könnt ihr dann noch per Hand eure Tüte beschriften/bemalen oder spielt in Photoshop (oder einen anderen Programm) mit ein paar schönen Schriften und Pinseln herum. Hier meine Beispiele:

Und Schriften könnt ihr euch kostenlos bei verschiedenen Seiten runterladen, sucht einfach mal nach "free fonts".
Dann einfach noch ausdrucken, ausschneiden und mit Washi Tape verzieren und fertig.

Rezepte für die Bällchen findet ihr übrigens hier und hier. Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen inspirieren. :)

Das könnte dich auch interessieren...

1 Kommentare

  1. Die Wimpel sind ja süß :)
    Außerdem mag ich das Washi-Tape.
    Ich bastle auch ganz gerne und bin immer wieder fasziniert davon, mit was für einfachen Mitteln man etwas so viel schöner machen kann.
    Die Ettiketten sind wirklich hübsch geworden.
    >Phines Chocolaterie
    :)

    AntwortenLöschen