Vegane Dinkelpizza mit Mandel-Hefeschmelz

5/04/2015

Hallo ihr tollen Menschen da draußen! :)
Heute möchte ich euch ein Rezept für meine Lieblingspizza vorstellen. Aber eigentlich geht es gar nicht so wirklich um die Pizza an sich. Sondern um das Oben-drauf. Nämlich um einen super einfachen veganen "Käse"-Ersatz, der überhaupt nicht nach Käse schmeckt, sondern noch viel besser. ^^ Er schmeckt würzig und sahnig und macht einfach jede Pizza komplett. Unter Veganern ist Mandelmus schon lange der Geheimtipp, um Aufläufe und Co. zu überbacken und diese käseartige Optik zu erhalten. Ich habe es ausprobiert und auf den Bildern sieht der gefälschte Käse zumindest schon mal täuschend echt aus.




Geschmacklich unterscheidet er sich zugegebenermaßen schon etwas von dem tierischen Käse. Aber ich finde das sogar gut und möchte mittlerweile nur noch diesen hier. (Und das sage ich als ehemalige Käseliebhaberin!) Also ob Veganer oder nicht, ihr solltet es mal ausprobieren. :)

Teig 
Für den Pizzaboden kann ich euch zwei Rezept empfehlen: Einmal den Teig von Vegan Guerilla und den Teig von Clarimonde. Sind beide wahnsinnig lecker und super einfach. Ich habe statt Weizen 150g Dinkelmehl und 150g Dinkelvollkornmehl benutzt und zum Teig noch Sonnenblumenkerne und Leinsamen hinzugegeben. Sorry, dass ich euch an dieser Stelle kein eigenes Rezept präsentiere, aber wenn es um Teig geht, sind einfach die anderen die Profis. ;)

Soße
Für die Soße Tomatenmark mit etwas Wasser, Salz, Pfeffer, italienischen Kräutern und bei Bedarf etwas Knoblauch vermengen. Ich schmeiße immer noch eine Selleriestange in den Mixer und mische die dann unter die Soße, ich finde das gibt der Soße noch einen intensiveren Geschmack (und ein bisschen Grünzeug).

Belag
Wenn ihr die Soße auf dem Teig verteilt habt, kommt jetzt das beste: nämlich der Belag. Schmeißt einfach alles drauf, worauf ihr Lust habt. Bei mir gibt es meistens Zwiebeln, Oliven, Mais, rote Bohnen oder Lauch. Den Lauch solltet ihr allerdings erst nach 10 Minuten Backzeit hinzufügen, sonst verbrennt er (wie ich schmerzhaft das erste Mal feststellen musste). Jetzt kommt erstmal alles in den Ofen für 10 Minuten. Und in den letzten 5 Minuten kommt dann der Mandel-Hefeschmelz noch oben drauf.






Mandel-Hefeschmelz
1 EL Mandelmus
5 EL Hefeflocken (Nährhefe)
4 - 5 EL Wasser
1/2 TL Salz
Optional: 1/2 TL Kurkuma

Vermischt alles so lange bis das Gemisch eine cremige Konsistenz annimmt und tropft den Schmelz über die Pizza. Backt die Pizza dann noch 5 - 7 Minuten weiter im Ofen. Am Ende nicht den extra-gekauften Rucola im Kühlschrank vergessen, der das alles noch ein bisschen ansehnlicher macht. Schnell über die Pizza streuen, ein Foto für Instagram schießen und dann endlich reinbeißen.

Mandelmus findet ihr im DM und Hefeflocken (Nährhefe) gibt es mittlerweile in jedem Bioladen. Die Hefeflocken geben einen käseartigen Geschmack und sind generell sehr empfehlenswert als ein (gesundes) würziges Topping für die verschiedensten Gerichte. Der Mandel-Hefeschmelz eignet sich auch gut als vegane "Käse"-Soße für Nudeln. Einfach mit etwas mehr Wasser vermengen und noch ein bisschen Kräuter hinzugeben.

Das Phänomen "veganer Käse" lässt mich irgendwie noch nicht so richtig los. Ich werde auf jeden Fall noch weiter experimentieren. Kennt ihr vielleicht einen tollen Käse-Ersatz? Oder haltet ihr überhaupt nichts von veganen Ersatzprodukten? 
Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche. :)

Das könnte dich auch interessieren...

21 Kommentare

  1. Ich habe die Hefeflocken auch schon zuhause rumliegen, ich glaub das nehme ich morgen mal in Angriff. :) Sieht jedenfalls sehr gelungen aus.... mhm Pizza. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) viel Spaß mit dem Rezept.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hefeflocken? Das hört sich ja mega spannend an.
    Wie ist denn die Kalorienbilanz? Besser bzw. weniger kalorien wie Käse?

    Liebst, Colli von tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von den Kalorien habe ich keine Ahnung, darauf achte ich so gar nicht :D
      Ich denke, dass Mandelmus auf jeden Fall gesünder ist als Käse, wahrscheinlich aber nicht kalorienärmer.
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Ui, das klingt wirklich sehr sehr lecker! Und dann noch so gesund :)
    Dein Rezept muss ich mir unbedingt abspeichern und mal nachmachen!

    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich :))) Probiers unbedingt mal aus!
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Meine liebe Phine, das ist ja GENIAAAL ♥
    So in etwa habe ich geguckt als ich den Abschnitt mit dem Mandel-Hefeschmelz gelesen habe, und als dann dadrunter noch das Foto von der veganen Käsesauce war: Genau SO

    Diese Käsesauce muss ich JETZT DIREKT mal sowas von ausprobieren ♥

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    Lady Windermere's Pan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe :DDD Das Video...wie toll. <3
      Habe dein Instagram-Bild schon bewundert. Freut mich ungemein, dass du das Rezept probiert hast! :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Wir haben das letzte mal Pizza mit Veganer Béchamel gemacht. Das war auch super gut.
    Aber vielleicht probier ich das nächste mal einfach mal deine Option aus. Sieht auf jeden Fall super gut aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vegane Béchamel habe ich noch nie gesehen, hört sich aber sehr interessant an. Habt ihr die selbst gemacht oder gekauft?
      Liebe Grüße :))

      Löschen
  6. Mmmm die Pizza sieht sehr lecker aus!Leckere Idee mit dem Hefeschmelz, werde ich probieren!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)) Das freut mich sehr.
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Rucola auf Pizza ist einfach am Besten :D Njomnjom! =D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! Ohne Rucola geht nichts :D

      Löschen
  8. Ohhhh, diesen Mandelmus-Käseersatz würde ich ja auch total gerne mal ausprobieren - man hört davon ja regelmäßig. Aber zu so einem Glas Mandelmus konnte ich mich bisher noch nicht durchringen... Hab mal sowas ähnliches mit Sesammus getestet; war ganz ok, aber eben ein starker Eigengeschmack.
    Hefeflocken benutze ich ja auch hin und wieder, aber ich muss sagen, dass ich diese Art von "käsigem" Geschmack nicht ganz so gerne mag. Aber sie sind ja so gesund ;) Auf meinen steht allerdings extra drauf, dass man sie erst den fertigen Gerichten zugeben sollte (wohl wegen den hitzelabilen B-Vitaminen). Ich frage mich jedoch immer wie "kalt" ich mein Essen denn erst werden lassen muss :D In deinem Rezept geht das ja zB. gar nicht; aber da geht es ja glaube ich auch hauptsächlich um den speziellen Geschmack.
    Meine Must-Haves sind übrigens Zwiebeln und Knoblauch (häufig noch Champignons, Paprika und Mais); Rucola on top ist auch immer wieder ein Highlight!! LG und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hatte ich gar nicht bedacht, das stimmt, dass die bei einer bestimmten Hitze ihre Nährstoffe verlieren/ zerstört werden. Sehr schade, aber alles in allem trotzdem noch besser als Käse (für mich zumindest ^^)
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  9. oh man, jetzt muss ich gleich um 10 uhr mittagessen, das sieht sooooo lecker aus! Das gibt es gleich morgen zum Abendbrot bei uns! ❤️ Ich hab bis jetzt auch nur mit den Hefeflocken experimentiert, zum Beispiel mit Mandelmehl und Salz zu Parmesan zermörsert, das war auch echt toll auf den Nudeln.

    Fühl dich gedrückt Süße, deine Solenja ❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Whoah dein Parmesan hört sich auch richtig gut an. Muss ich mal testen. :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  10. Ich lebe ja weder vegetarisch noch vegan, hab aber auch nichts dagegen und probiere auch gerne das ein oder andere Rezept aus. Mit Tofu hab ich es zB schon mehrfach probiert, konnte mich aber bei Eigenversuchen nie damit anfreunden.. Auch das klingt wieder gewöhnungsbedürftig, weckt aber auf jeden Fall die Lust, es auch mal auszuprobieren! Merk ich mir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ja Tofu ist so eine Sache. Ich bin auch nicht der größte Fan, aber teste immer mal wieder damit rum. Leider bis jetzt noch nichts Gutes dabei rausgekommen. ^^ Freut mich, dass du mein Rezept ausprobierst!
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  11. Von dieser Art Käseersatz habe ich schon öfter gelesen - probiert habe ich ihn allerdings auch noch nicht.
    Aber wenn du als auch käseliebhaber meinst man kann es essen, sollte ich mich da vielleicht wirklich doch mal ran trauen.
    XOXO Esther

    AntwortenLöschen