Smoothie-Zimtswirl-Bauarbeiter-Licht-FAIL #firstworldproblem

9/30/2015

Es ist Mittwoch - ein ganz normaler Mittwoch Nachmittag - die Vögel zwitschern, die Sonne scheint, mein Tee dampft vor sich hin, schwitzende Bauarbeiter laufen auf dem Gerüst vor meinem Fenster hin und her - glänzend im Sonnenlicht - manchmal grüße ich sie - manchmal sehe ich auch nur eine riesiges Brett an meinem Fenster vorbeischweben. Manchmal höre ich wohlklingende Laute von draußen wie: "Harrriii, sache mol - wo hastn den Kleber wiedor hingedan? Isch find dän nisch mehr!"
Heute ist der erste Tag seit langem, an dem ich vor 18:30 Uhr zu Hause bin. Und da wollte ich gleich mal die Gelegenheit ergreifen und mal wieder ein Rezept posten. Es sollte mein Anti-Erkältungs-Smoothie-Shot Version Nr. 2 werden. Sehr erfrischen, sehr zimtig und total grün. Und wenn man schon mal ein bisschen Tageslicht abbekommt, dann wieso nicht gleich Fotos machen, dachte ich mir so auf dem Weg nach Hause. Doch die Welt dachte sich: Nicht heute, Phine, nein heute, da werden all deine Anstrengungen zunichtegemacht!"


Bei meinem ersten Versuch, diesen eigentlich tollen Smootie zu fotografieren, wollte ich eigentlich nur einen coolen Zimtswirl in den Smoothie swirlen! Einfach damit es noch ein bisschen hübscher aussieht. Das Ergebnis erinnert aber eher an... Entengrütze...oder braunen Staub auf Algen...Ich glaub selbst die Bauarbeiter haben mitleidig durch das Fenster geschaut und den Kopf geschüttelt. Nein das musste doch besser gehen!


Meine Photoshop-Skills reichten dann doch nicht aus, um den Zimtswirl glaubhaft "wegzushoppen".
Es half nichts, ich musste die Bilder noch mal machen. Ich bereitete alles vor, dekorierte noch schön mit einer Birne und Zitrone - muss ja anschaulich sein.



Plötzlich sehe ich eine riesige Staubwolke aus der Weite, die jede Sekunde an meinem Fenster vorbeiziehen würde - "Harrrrii, nisch da rein! Den Topf! Den Topf!" Ein rundlicher Bauarbeiter (Harrriii?) bleibt vor meinem Fenster stehen und versperrt mit seiner fülligen Form die letzten Sonnenstrahlen, die durch mein Fenster hätten kommen können. Die Staubwolke nähert sich. Ich brauche doch nur ein brauchbares Foto! Nur eins! Dauert nur 1 Sekunde! Doch es war zu spät - die Staubwolke erreicht uns. Es wird plötzlich ganz dunkel und still im Zimmer. Das ist das Ende.




Enttäuscht sinke ich auf die Couch. Okay...ich fühle mich geschlagen! Ich gebe auf! Entwas geknickt streife ich mir meinen super flauschigen-gepunkteten Schlafanzug über, laufe in die Küche und hole mir eine Schüssel vegane Nougat-Cornflakes mit Reismilch. Blogger haben es schon echt nicht leicht. Und Harrie vor meinem Fenster, der freut sich, weil er jetzt gleich Feierabend hat. 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wer trotzdem das Rezept für den super grünen Anti-Erkältungssmoothie Version Nr. 2 möchte, bekommt es jetzt:

Zutaten:

100 g Tiefkühlspinat (oder Frischen wenn ihr noch welchen findet)
1 Birne
1 Banane
Ingwer (so viel, wie ihr vertragt)
1 Zitrone
2 - 3 TL Zimt (so zimtig wie möglich!)

Alles vermixen und fertig. :)

Hier habe ich euch mal die 1. Version des Anti-Erkältungs-Smoothie -Shot verlinkt. :) Jetzt gerade ist ja wieder Erkältungszeit, da passt der immer gut. Das Lichtproblem werde ich durch das Gerüst vor meinem Fenster leider erstmal nicht lösen können (bis nächstes Jahr wahrscheinlich). Jetzt werde ich wohl mal nach einer passenden Tageslichtlampe stöbern müssen...

Wenn ihr bloggt: Was macht ihr bei blöden Lichtverhältnissen / im Winter? Habt ihr Tageslichtlampen? Könnt ihr mir etwas empfehlen? ^^

Das könnte dich auch interessieren...

8 Kommentare

  1. Liebe Phine,
    Ach ist das herrlich sympathisch!
    Es tut gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht.
    Ich habe mir Anfang des Jahres dann auch tatsächlich Tageslichtlampen gekauft. Ich habe es einfach nicht mehr geschafft alles aufs Wochenende zu legen, damit ich dann auch ja die zwei Stunden Licht am Tag erwische.
    Dein Rezept finde ich trotz derzeitiger Gesundheit sehr ansprechend! Wird vorgemerkt für die nächste Erkältung, die hoffentlich nie kommen wird :-D
    Ich bin übrigens neidisch! Ich will auch einen flauschigen Schlafanzug mit Punkten! Hallo?!?! Der hat Punkte - ganz große Liebe! :-)
    Viele herzliche Grüße und einen schönen kleinen Freitag wünsch ich dir!
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia, mir geht es genauso. Das Fotografieren aufs Wochenende zu legen ist für mich gerade schwierig und außerdem ist da ja noch dieses Gerüst vor dem Fenster... :( Was benutzt du denn für Tageslichtlampen?
      Yeah Punkteschlafanzug! Jeder sollte einen Schlafanzug mit Punkten besitzen, wenn du mich fragst. :3
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Rezept klingt trotzdem toll :) Und bezüglich Tageslichtlampen empfehle ich dir, welche mit Lichtschirmen oder Softboxen zu holen. Das schluckt zwar wieder ein bisschen Licht, sodass du die Belichtungszeit verlängern und mit Stativ arbeiten solltest - so reduzierst du aber diese Schlagschatten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Steffi für die Empfehlung. Hab nämlich gar keinen Plan davon :D werde mich jetzt mal umschauen!
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Haha wunderbar geschrieben, herrlich!Ich habe keine Tageslicht lampen und blogge meine Rezepte am Wochenende. Meistens backe ich ein Rezept und koche eins, das passt für mich weil ich eigentlich nie mehr als 2 Rezepte pro Woche poste;) Habe aber auch schon mit den Gedanken einer Tageslichtlampe gespielt...
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe :D so hab ich das auch immer versucht...da hatte ich auch immer gleich einen Haufen Leckereien am Wochende! ;) Aber die zu fotografieren geht ja leider nicht mehr wegen dem Gerüst...Tageslichtlampen müssen also wirklich her. :(
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hej aber die Zeichnungen hast du suuuper niedlich hinbekommen. :)
    Liebe Grüße,
    Lisa.

    AntwortenLöschen