Minimalistischer Leben: DIY Wiederverwendbare Abschminkpads

10/19/2015

Hallo ihr tollen Menschen,
durch einen Post von Lisa von Irgendwieso bin ich vor einiger Zeit auf die Idee gekommen, meine eigenen wiederverwendbaren Abschminkpads herzustellen. Schließlich benutze ich Wattepads täglich und so sammelt sich mit der Zeit viel zu viel Müll an!
Wann kam diese ganze Wegwerfkultur eigentlich auf? Von Küchenrolle, über Taschentücher, Wattestäbchen, Binden, Einwegrasierer und Putzlappen. Fast alles schmeißt man nach der einmaligen Nutzung weg.
Wenn ich daran denke wie sparsam da meine Großeltern gelebt haben mit ihren Stofftaschentüchern, die man einfach in der Waschmaschine gewaschen hat. Das sind eigentlich die wahren Minimalisten. ;)



In den ersten Wochen meiner Umstellung habe ich mein Make-up täglich mit einem Mikrofasertuch (dieses hier ist von Rossmann) abgenommen. 8 Stück habe ich insgesamt zu Hause, die ich am Ende der Woche in der Waschmaschine bei  60°C reinige. Aber nicht jedes Wochenende kam eine 60° Wäsche zusammen, so dass mir einmal die Tücher ausgingen und ich meine letzte Packung Wattepads anreißen musste. Außerdem brauchte ich nie das ganze Mikrofasertuch für mein Gesicht. Ein paar mehr Abschminkpads mussten also her. Deshalb habe ich ein paar der großen Mikrofasertücher zerteilt und einmal in der Mitte gefaltet. Zwei Seiten habe ich jeweils zugenäht und eine offen gelassen. So kann ich nämlich noch meine Finger in das Wattepad stecken und habe somit einen Mini-Schwamm für mein Augen-Makeup. ^^





Wer keine Nähmaschine hat, kann natürlich mit der Hand nähen oder sich einfach ein paar mehr der großen Mikrofasertücher kaufen. Ich mag aber diese kleinen Mini-Schwämmchen sehr zum Abschminken. ^^
















Abgeschminkt wird mit Kokosöl, womit ich sehr zufrieden bin. Nicht nur, dass ich jetzt auf eine Plastikflasche mehr im Bad verzichten kann. Das Kokosöl pflegt meine Gesichtshaut auch sehr gut und wird bei mir noch fleißig für andere Bereiche verwendet. :)

Für mich ist es momentan die einfachste, billigste und ökologischste Art mich abzuschminken. Das Waschen der Pads ist kein zusätzlicher Aufwand, weil Wäsche waschen muss ja sowieso leider immer gemacht werden. ^^

Wie schminkt ihr euch ab? Benutzt ihr normale Wattepads oder habt ihr auch schon eine billigere und nachhaltigere Alternative ausprobiert?

Das könnte dich auch interessieren...

20 Kommentare

  1. Liebe Phine,
    Ich benutze auch seit einiger Zeit wiederverwendbare Abschminkpads. Zum Abschminken habe ich derzeit auch noch Kokosöl. Leider überzeugt mich die Reinigungswirkung nicht wirklich und ich schaue mich derzeit nach einer Alternative um. Auch stellt sich das Waschen als große Herausforderung dar. Ich habe teilweise große Schwierigkeiten das Öl komplett aus den Pads zu bekommen und das ist auf Dauer natürlich keine Option. Hast du da vielleicht einen Tipp für mich?
    Hab einen schönen Start in die Woche!
    Herzliche Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia :)
      ich vermische das Öl immer mit etwas Wasser und bekomme eigentlich immer alles problemlos vom Gesicht runter. Wenn mich der Ölfilm auf dem Gesicht stört, benutzt ich noch das Heilerde-Waschgel von Alverde danach. Wenn ich das aufgebraucht habe, werde ich mir wahrscheinlich mal eine Gesichts-Seife zulegen oder einfach meine riesige Packung Heilerde benutzen. ^^ Vielleicht brauchst du ja auch einen zweiten Reinigungsschritt um das Make-up runter zubekommen? Als ich noch (konventionelle) Foundation getragen habe, brauchte ich auch noch ein Waschgel nach dem Öl.
      Um die Pads wieder richtig sauber zu bekommen wasche ich sie nach der Benutzung noch mal kurz mit Wasser aus und lasse sie dann trocknen, bevor sie am Ende der Woche in die Wäsche (60°C) kommen. Ich weiß nicht ob dir das weiterhilft, vielleicht liegt sowas auch am Waschmittel?
      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Achso und nicht zu vergessen: Ich massiere das Öl immer richtig gut mit den Fingern in die Haut und auf (auf?) meinen Augen ein. Bis ich merke, dass sich das Make-up langsam löst...dann kommt erst das Abschminkpad zum Einsatz :D

      Löschen
  2. Hej Phine, deine Idee finde ich genial. Vor allem die Öffnung finde ich eine super gute Idee.
    Ich benutze mittlerweile Waschlappen, bzw so kleine Gesichtshandtücher zum Abschminken, ich nehme dann jeden Tag eine saubere Ecke, bis der Waschlappen 'dreckig' ist, weil die Abschminkschwämmchen bei mir auch nicht ausreichen.
    Mein Abschminköl mische ich selber: einfach Olivenöl und Wasser, dass muss man vor der Benutzung zwar schütteln, aber es funktioniert ganz gut.
    Liebe Grüße, Lisa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa :)
      Olivenöl klingt auch super - das habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert. Ich glaube weil ich den Geschmack nicht mag...und das ist natürlich beim Abschminken auch super wichtig :DD
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Das ist sooo cool! :D Ich hab auch überlegt mir selber Abschminkpads zu machen wenn meine Watte endlich leer ist. Ich habe nämlich keine Wattepads gekauft, sondern einfach so eine 100g Packung (und dann noch einmal eine 200g Packung) Watte von der ich mir ein Stück abzupfe, nass mache, Augenmakeupentferner oder Waschcreme drauf pack und dann ab dafür. Ist zwar immer noch Müll, aber um einiges ergibiger als diese Pads... die 100g die ich hatte haben mein halbes Studium (2Jahre) gehalten und die 200g Packung ist noch nicht einmal annähernd leer *sigh*
    Aber diese Öffnung für die Finger ist echt eine coole Idee :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow die Watte hat aber lange gehalten :O die ist ja wirklich ergiebig! Wenn ich mir überlege, dass ich so eine Wattepad-Packung jeden Monat neu kaufen musste... Ich hoffe natürlich, dass die Abschminkpads wesentlich länger halten ;) Mal sehen, wann die nicht mehr zu benutzen sind.
      Liebe Grüße :))

      Löschen
  4. Ich hab auch ganz lang verschiedene wiederverwenbare Pads benutzt - aus Mikrofaser, gehäkelt, und und und. Allerdings sehen die nach einigem Monaten Benutzung wirklich schnoddrig aus und werden nicht mehr gescheit sauber - Wimperntusche und Kajal lassen grüßen... sehr schade, denn ich find das auch eine tolle Lösung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist interessant zu lesen! Ich werde mal beobachten, wie lange die bei mir so halten. Ich hoffe natürlich länger, als ein paar Monate! Die muss ich gut pflegen....:D Vielleicht finde ich noch eine Lösung, wie man die gut sauber bekommt...
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  5. Liebe Phine,
    wieder mal eine sehr schöne DIY-Idee (: . Zurzeit nutze ich ein Waschgel, das ich nur mit den Händen wieder abwasche. Ansonsten benutze ich aber auch am liebsten Öle zum Abschminken, brauche aber schon ein komplettes Tuch, um das gesamte Make-Up abzunehmen. Die Idee mit der Öffnung finde ich aber auch sehr süß x) .
    Manchmal nutze ich nach dem Öl auch ein zweites Reinigungsprodukt (z.B. Salzseife) und kann das dann ebenfalls nur mit den Händen abwaschen. Mein Wattepad-Verbrauch beschränkt sich deshalb und seit Nutzung von Sprüh-Gesichtswässerchen nur noch auf Nagellack-Entfernen, aber selbst da möchte ich demnächst einen DIY-Schwamm-Entferner basteln, dann hat sich das mit den Wattepads komplett erledigt ^^ .
    Ach, und nutzt du eigentlich eine Lunette oder ähnliches? Für mich ist das die beste Erfindung überhaupt und der eigene Müll wird natürlich drastisch reduziert. Liebe Grüße (: .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa, ich benutze manchmal noch die Heilerde-Waschcreme von Alverde als zweites Reinigungsprodukt! Werde mich danach aber auch mal an Seifen wagen. Seifen sind noch völlig neu für mich, aber ich hoffe dadurch noch ein bisschen mehr Plastikverpackung einzusparen...und länger etwas von dem Produkt zu haben. So eine Seife hält sicher ewig!
      Ohja, das Nagellackentfernen...daran habe ich bis jetzt ja noch gar nicht gedacht. Trage seitdem der Sommer vorbei ist (eher aus Faulheit) keinen Nagellack mehr. ^^ Freue mich aber schon auf deinen DIY-Schwamm-Entferner! :))
      An Menstruationscups habe ich mich bis jetzt noch nicht gewagt. Aber ich denke, dass wird einer der nächsten Schritte werden. Zu dem Thema belese ich mich schon und überlege noch welche Art für mich die beste ist. Du hast vollkommen Recht - das würde meinen Müllberg auf jeden Fall gewaltig reduzieren! Hast du dazu schon was auf deinem Blog geschrieben oder kommt das noch? ^^
      Liebe Grüße :3

      Löschen
    2. Hallo Phine, bisher habe ich dazu noch nichts geschrieben (und habe eigentlich auch keinen Blogpost dazu geplant)...irgendwie fand ich das Thema auch eine lange Zeit mehr als öko ^^ ...dann habe ich mich eigentlich ziemlich spontan zu einer Lunette entschlossen und ich kann dir sagen, dass das wirklich das praktischste Teil auf dieser ganzen Welt ist ^^ .
      Bei mir hat das auch auf Anhieb funktioniert, sodass ich jetzt gar nichts anderes neben der Lunette mehr benötige. Die ist bei mir vollkommen "dicht" und man vergisst seine Tage fast vollkommen x) . Ich kann sie dir also wirklich sehr empfehlen (: ! Liebe Grüße.

      Löschen
    3. Haha, ich komm mir manchmal sooooo öko vor. ;D Aber ich steh dazu!
      Danke für die Empfehlung - ich werde mich noch ein bisschen weiter belesen und dann wohl mal testen. ^^

      Löschen
  6. Tolle Idee! Davon werde ich mir auf jeden Fall ein paar nähen!
    Liebe Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Phine,
    was eine tolle Idee! Leider kann ich nicht nähen, aber vielleicht finde ich jemand der mir hilft. Die süßen Teile muss ich unbedingt haben :-)
    Ich benutze Wattepads zum Abschminken der Augen und zum Auftragen meines Gesichtswassers. Da kommt einiges zusammen! Auf die Idee mit dem Mikrofasertuch wäre ich allerdings nicht gekommen. Generell schminke ich mich ölfrei ab, da ich Kontaktlinsenträgerin bin. Liebe Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny :)
      Hehe, ich kann auch noch nicht so gut nähen und übe noch fleißig um besser zu werden...^^
      Stimmt, mit Kontaktlinsen sieht das ja noch mal anders aus. Da fallen die Öle leider weg. Was benutzt du denn stattdessen?
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Für die Augen benutze ich momentan von Vichy das 3-in1 reinigungsfluid mit mizellenwasser. Danach werde ich aber wieder auf eine günstige Variante umsteigen, z.b. von rival de loop- ölfreier Make-UP Entferner. Ich muss zum Glück kein wasserfestes Make-UP runter kriegen, da klappt es auch ganz gut ohne Öl ;-)

      Löschen
  8. Wie lange ich hier mal wieder nicht nachgeschaut, gelesen, geschweige denn kommentiert habe.. Mikrofasertücher sind auch meine große Liebe, allerdings verwende ich vorher fürs Augenmake-up immer noch ein Wattepad. Mir reichts eins für beide Augen, aber nachhaltig ist was wirklich nicht :( Auf den Tücher meine ich aber gelesen zu haben, dass man die nicht für die Augen verwenden soll. Oder irre ich mich da? Ist vilt. auch nur Panikmache, ich gehe auch im Anschluss damit über die Augen, aber eben nicht um Mascara o.ä. komplett abzunehmen.
    Ehrlich gesagt verwende ich so ein Tuch mehrmals und komme daher mit meinen 5-6 Stück ganz gut aus. Kokosöl wollte ich als Alternative auch mal ausprobieren. Wenn man damit das AMU anlöst, könnte ich mir vilt. wirklich das Wattepad sparen...
    Ich hoffe, du hattest schöne Weihnachtstage und wünsche schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr. Macht wirklich Spaß, hier von Zeit zu Zeit herum zu stöbern :) LG

    AntwortenLöschen
  9. Super Idee, werde ich direkt mal nachmachen :) Ich hatte vor längerer Zeit als die Mikrofaser Tücher noch nicht von der Kosmetikindustrie entdeckt wurden überlegt waschbare Wattepads zu machen. Allerdings kam ich auf kein Material welches ich gerne auf dem Gesicht gehabt hätte. Mit einfachem Baumwollstoff war ich nicht zufrieden, alte Handtücher waren mir zu grob... Aber nun nachdem ich mich daran gewöhnt habe mit 'Putzlappen' das Gesicht zu waschen ist das eine echt gute Idee :)
    Seife benutze ich auf öfters zwischendurch - inbesondere im Urlaub oder wenn ich mal außerhalb schlafe. Nachdem ich auch eine Seife gefunden habe die meine Haut nicht austrocknet und die ich auf dauer vertrage könnte ich mir sogar vorstellen irgendwann komplett umzusteigen wenn meine Vorratsschubladen leer werden. Und es ist auch wesentlich sparsamer ;)

    AntwortenLöschen