Vegane Basic Geburtstags-Muffins (Vanille & Schoko)

11/09/2015


Hallo ihr tollen Menschen da draußen,
die neue Woche beginnt und ich befinde mich noch im Zuckerrausch des vergangenen Wochenendes. Am Samstag habe ich die Veggieworld in Berlin besucht und mich mit lauter Riegeln eingedeckt und mich durch die Stände gefressen. Am Sonntag dann habe ich drei verschiedene Arten von Teig vorbereitet, da ich auf meine Arbeit noch Kuchen (nachträglich zu meinem Geburtstag) mitbringen wollte. Wie ein ordentlicher Veganer musste es natürlich der beste Kuchen werden, weil man ja den Kollegen zeigen möchte: "Hey seht - ich muss auf gar nichts verzichten!" Entschieden habe ich mich dann für einen veganen Apfelmuskuchen, den mein Freund mir bereits zum Geburtstag gebacken hat (Ja, sogar ganz alleine!) und der wirklich himmlisch schmeckte!
Meinen Kindern aus dem Lernclub wollte ich natürlich auch eine kleine Freude machen und habe noch 20 vegane Vanille- & Schokoladen-Muffins gebacken, die simpler nicht sein können. Deshalb wollte ich das Rezept gleich mal zu meinem virtuellen Kochbuch (aka meinen Blog) hinzufügen. Denn jeder anständige Veganer sollte ein Basic Kuchen/Muffin-Teig-Rezept in seinem Repertoire haben! So eins, wo man nicht rausfindet, das es vegan ist. Weil es weder super gesund ist, noch nach Gemüse aussieht (Ha! Wieder mal alle Klischees bedient ;)) Geheim-Vegan sozusagen.










Zutaten:

250 g Mehl
150 - 180 g Zucker
80 ml Öl
1 Packung Vanillezucker
1 Packung Backpulver
~ 100 ml Wasser oder Sojavanillemilch
(1 EL Kakaopulver)

Glasur: Zitronensaft und Puderzucker oder vegane Reismilchschokolade
Bunte vegane Streusel (Achtung: Nicht alle Streusel sind vegan, da der rote Farbstoff Karmin aus der Scharlach-Schildlaus gewonnen wird! Das ist nicht nur grausam, sondern auch total unnötig - deshalb einfach mal nach veganen Streuseln im Bioladen oder Reformhaus schauen. Ich hab welche aus Reis gefunden, die mit Himbeerextrakt gefärbt wurden. Die schmecken auch noch viel besser, weil die knusprig sind ^^) 

Zubereitung:

1. Die Zutaten für den Teig vermischen bis ein geschmeidiger Teig entsteht
2. In Muffinförmchen geben & bei 180°C Umluft ca. 15 - 20 Minuten backen
3. Zitronensaft und Puderzucker zu einer dickflüssigen Glasur vermischen oder die Schokolade schmelzen und über die abgekühlten Muffins geben
4. Mit Streuseln verzieren

Okay - das ist vielleicht keine vegane super-gesunde Spezialität - aber es ist ein Basic-Muffin/Kuchen-Teig, der mich noch nie im Stich gelassen hat, der immer funktioniert und besonders bei Kindern super ankommt...die besten Dinge im Leben müssen halt nicht immer kompliziert sein. ;)

Habt ihr auch so ein geheim-veganes Basic Rezept?
Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Woche! Esst mehr Kuchen! Und bis bald :)

Das könnte dich auch interessieren...

7 Kommentare

  1. Wie süüüüüß! Die sehen aus wie die, die meinen Mutter früher immer zu meinem Gegburtstag gebacken hat :D
    Herzallerliebst :)

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe du bekommst zum Geburtstag jetzt immer noch welche! :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Die sehen super(!)lecker aus! Werden auf jeden Fall in Massenproduktion fürs nächste Kitafest gebacken!
    (Und das mit den Streuseln und Läusen wusste ich noch gar nicht. Schön, dass ich das noch vor der Weihnachtszeit erfahren habe!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha :D Ja die kann man in Massenproduktion sehr gut herstellen! ;)
      Das mit der roten Farbe wusste ich eine lange Zeit auch nicht. Aber woher soll man das auch? Die Lebensmittelherstellen werben ja nicht "mit tollen Läusen-Extrakt". Genauso ist das mit Gelantine - niemand schreibt auf die Packung "mit extra Schweinebindegewebe". Muss man immer gut auf die Zutatenliste schauen...
      Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren! :)
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Das stimmt, eine veganer Basic ist immer gut, besonders für solche Anlässt oder falls spontan Besuch kommt!;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa...besonders Kinder essen ja nicht so fancy Sachen. Hautsache was Süßes! :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Die sehen echt lecker aus, das ideale Rezept, wenn man nicht ewig in der Küche stehen und trotzdem ein tolles Ergebnis haben will. Die werde ich auf jedenfall probieren. :)

    AntwortenLöschen